Einmal die Kultur Südindiens erleben

Indien

Bei dieser großen Südindien-Rundreise lernen Sie nicht nur die berühmtesten Tempel der dravidischen Kultur kennen, sondern erleben auch das abwechslungsreiche Kaleidoskop der Landschaften. Und weil Alltag und Religion im Hinduismus untrennbar miteinander verbunden sind, bekommen Sie zugleich einen guten Eindruck vom vielfältig bunten Leben in Südindien. Das Programm des ersten Teils beginnt in Madras und endet in Cochin, Sie können die Tour jedoch wahlweise verlängern. Das Verlängerungsprogramm schließt Highlights von Karnataka und Goa ein.

Reisehöhepunkte

  • Madras
  • Kanchipuram – die Stadt der tausend Tempel
  • Besuch ortsansässiger Seidenwebereien
  • Pondicherry – Hauptstadt der gleichnamigen ehemaligen französischen Kolonie
  • Sri Aurobindo Ashrams
  • Siedlung Auroville, einem internationalen Modell für Zusammenwohnen und -arbeiten von Menschen unterschiedlichster Herkunft mit verschiedenste handwerkliche und landwirtschaftliche Projekte
  • Sabhanayaka Nataraja Tempels in Chidambaram 
  • Rockfort-Tempels und sagenhafte Tempelstadt Srirangam mit dem größten Tempel des Landes
  • Pilgertempel Shree Meenakshi Tempel
  • Madurai Stadtbesichtigung: Blumenmarkt, Gandhi-Museum, Mariamman Teppakulam Wassertank, Meenakshi-Tempelanlage
  • Trekkingtour & Boot-Safari im Periyar Wildschutzgebiet
  • Lagunenlandschaft der Backwaters - Mehrtägige Hausboot-Fahrt
  • Cochin, die als "Perle des Arabischen Meeres" gerühmte Stadt
  • Bangalore
  • Jain-Wallfahrtsort Srirangabelagola in Mysore
  • Srirangapatnam
  • Tempelanlagen von Belur & Halebid
  • Weltberühmte Ruinen von Hampi, einst Hauptstadt des Vijayanagar-Reichs. 
  • Entspannung in Goa

Bildergalerie

Reiseverlauf

1. Reisetag:

Ankunft in Madras Transfer zum Strandhotel, Freizeit. Übernachtung.

2. Reisetag:

Besichtigung von Mahabalipuram, 56 Kilometer südlich von Madras. Der Name bedeutet "die Stadt Mamallas, des großen Kämpfers" nach dem Pallava-Herrscher Narasimha Varma I., der die meisten Tempel am Ort bauen liess. Das heutige Fischer- und Steinmetzdorf Mahabalipuram war zur Zeit der Pallava-Könige ein bedeutender Seehafen. Der kleine Ort beherbergt die wichtigsten Tempel und Felsreliefs aus dieser Zeit. Weiterfahrt nach Kanchipuram – die Stadt der tausend Tempel – bietet die Gelegenheit einen Blick in die ortsansässigen Seidenwebereien zu werfen. Aus der handgesponnenen Seide werden die farbenprächtigen Saris hergestellt. Das Gewicht der Goldborte entscheidet über den Preis. Rückfahrt zum Hotel. Übernachtung.

3. Reisetag:

Fahrt nach Pondicherry – Hauptstadt der gleichnamigen ehemaligen französischen Kolonie. Besuch des Sri Aurobindo Ashrams und der Siedlung Auroville. Auroville wurde zu einem internationalen Modell für Zusammenwohnen und -arbeiten von Menschen unterschiedlichster Herkunft und lockt heute Interessenten aus aller Welt an. Verschiedenste handwerkliche und landwirtschaftliche Projekte bringen nicht nur den "Neubürgern" Erfolge, sondern finden auch bei der Bevölkerung Anklang. Produkte aus Auroville sind für ihre Qualität bekannt. Übernachtung.

4. Reisetag:

Heute führt die Fahrt nach Chidambaram. Hauptattraktion der kleinen Stadt ist der grossartige Sabhanayaka Nataraja Tempel aus dem 10. Jahrhundert, der dem "tanzenden Shiva" geweiht ist. Weiterfahrt in den kleinen Ort Kumbakonam. Hier ist die uralte drawidische Kultur noch allgegenwärtig. Übernachtung.

5. Reisetag:

Fahrt durch Reisfelder und vorbei an Hunderten von kleinen Tempeln nach Tanjore, vom 8. bis 13. Jahrhundert Hauptstadt des Chola-Reiches. Schon von weitem sind die mächtigen Gopurams (Tempeltürme) des Brihadeeswara-Tempels zu sehen. Gläubige nutzen den Tempel seit mehr als 1000 Jahren. Besuch des Palastes mit seiner einmaligen Bronzeskulpturensammlung. Übernachtung.

6. Reisetag:

Nach dem Frühstück Fahrt nach Tiruchirapally, kurz "Trichy" genannt. Die quirlige Stadt mit ihren verwinkelten Basarstraßen liegt an einem der mächtigsten Flüsse Südindiens, dem Cauvery. So wundert es auch nicht, dass sie wie eine grüne Oase erscheint. Besuch des berühmten Rockfort-Tempels. Auf einem der ältesten Felsen der Erdgeschichte (3,8 Milliarden Jahre) liegt in einer Höhe von 83 Metern der Ganesh-Tempel. Der Anstieg führt über 430 Stufen durch einen in den Stein gehauenen Tunnel. Am Weg liegen wunderschöne, kleine Höhlentempel aus dem 7. Jahrhundert. Danach Besuch der sagenhaften Tempelstadt Srirangam. Sie erstreckt sich über 2,5 Quadratkilometer und besitzt den mit 21 Gopurams größten Tempel Indiens. Sieben Mauern umgeben die bewohnte Tempelstadt, in der sogar Fahrzeuge unterwegs sind. Wenn Zeit bleibt, Besuch des benachbarten Sri-Jambukeswara-Tempels. Übernachtung.

7. Reisetag:

Am Vormittag geht es weiter nach Madurai im Nachbarstaat Tamil Nadu. Tausende von gläubigen Hindus aus ganz Indien pilgern täglich zum berühmten Shree Meenakshi Tempel, der schon von weitem durch seine vier herrlich bunt gestalteten Tempeltürme (Gopurams) auffällt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Möglichkeit zum Bummeln und Einkaufen. Abends besteigen Sie eine Fahrradrikscha und lassen sich durch die engen Basarstrassen zum Tirumalai-Nayak-Palast fahren. Übernachtung.

8. Reisetag:

Madurai Stadtbesichtigung: Blumenmarkt, Gandhi-Museum, Mariamman Teppakulam Wassertank, Meenakshi-Tempelanlage. Jeden Abend findet im Tempel eine feierliche Prozession statt, bei der die Statue des Gottes Shiva zum Schrein der Göttin Meenakshi getragen wird. Übernachtung.

9. Reisetag:

Morgens Fahrt zum Periyar Wildschutzgebiet, das für seine wilden Elefanten berühmt ist. Unterwegs Möglichkeit zum Besuch einer Gummi-Plantage und einer Teefabrik. Besuch auf der Gewürzstraße in Thekkady. Hier ist eine Riesenauswahl an frischen Gewürzen (Pfeffer, Ingwer, Kardamom, Safran) zu bestaunen. Übernachtung.

10. Reisetag:

Frühmorgens Trekkingtour mit einem Wildhüter in den Dschungel. Nachmittags Boot-Safari durch das Periyar-Schutzgebiet. Mit viel Glück kann man hier auch einen der 36 Tiger der Gegend sehen. Außerdem sind Leoparden, Affen, Hirsche, indische Bisons, Wildhunde und viele Vogelarten hier zu Hause. Übernachtung.

11. Reisetag:

Durch die herrliche Landschaft der Western Ghats führt die heutige Fahrt ins Tiefland von Kerala – in die Lagunenlandschaft der Backwaters. In Kumarakom erwartet Sie das Hausboot. Sie fahren auf den Vembanad-See, wo auch in der Nacht geankert wird. Übernachtung an Bord.

12. Reisetag:

Morgens Weiterfahrt mit dem Hausboot nach Alleppey. Danach geht es weiter in Richtung Thottapally, hier sind die Kanäle am engsten. Hier haben Sie zahlreiche Gelegenheiten an Land zu gehen und bei einem Bummel durch die kleinen Dörfer die freundlichen Bewohner kennenzulernen. Übernachtung an Bord.

13. Reisetag:

Heute geht die Fahrt mit dem Auto weiter: Sie fahren nach Cochin, der quirligen Hafenstadt in Kerala. Abends Besuch des Kathakali Tanzdramas. Übernachtung.

14. Reisetag:

Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt zu den auf verschiedenen kleinen Inseln verteilten Sehenswürdigkeiten von Cochin. Die als "Perle des Arabischen Meeres" gerühmte Stadt ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Keralas. Überdimensionale Konstruktionen beherrschen den Blick auf den Hafen rund um das Fort: chinesische Fischernetze, die in Indien nur in Kerala zu sehen sind, ein Erbe aus der Zeit als die Maharajas von Cochin rege Beziehungen zum Hof des Kublai Khan unterhielten. Die konischen Dächer der Fischerhütten zeugen ebenfalls davon, dass die Chinesen einst eine blühende Siedlung in Cochin hatten. Hinter den chinesischen Netzen liegen die Gebäude und Alleen, die aus der Kolonialzeit übrig geblieben sind, als nacheinander Portugiesen, Holländer und Briten in Cochin residierten. Zwar gibt es das eine oder andere Hochhaus in Fort Cochin, doch im Grossen und Ganzen hat sich das Stadtbild wenig gewandelt. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen auch die St. Francis Kirche mit dem Grab Vasco da Gamas, die Synagoge und der Maharaja-Palast mit berühmten Wandmalereien auf Mattancherry sowie der Bolgatty-Palast auf der Insel Bolgatty. Anschließend Rundgang in Ernakulam, der modernen Schwesterstadt Cochins auf dem Festland. Bummel mit einem kundigen Führer über den "Broadway", die Basarstrasse in Ernakulam. Rückfahrt ins Hotel. Übernachtung.

15. Reisetag:

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Cochin

Ende des Hauptprogramms oder Beginn des Anschlussprogramms:

Flug nach Bangalore. Bangalore ist die moderne Metropole des Südens. Stadtbesichtigung. Übernachtung.

16. Reisetag:

Weiterfahrt über den Jain-Wallfahrtsort Srirangabelagola nach Mysore. Besichtigung von Mysore. Übernachtung im Hotel

17. Reisetag:

Besuch von Srirangapatnam. Als "Tiger von Mysore" verteidigte der Herrscher Tipu Sultan Ende des 18. Jahrhunderts seine Befestigungsanlagen von Srirangapatnam als eine der letzten Bastionen gegen die Engländer – und verlor! Rundgang durch die Ruinen. Unterwegs Besichtigung von Tipu Sultans Sommerpalast mit hervorragend erhaltenen Wandmalereien. Freizeit, Gelegenheit zum Bummel durch Mysore.

18. Reisetag:

Fahrt nach Hassan. Besuch der Tempelanlagen von Belur & Halebid. Übernachtung.

19. Reisetag:

Die heutige Fahrt führt zu den weltberühmten Ruinen von Hampi, einst Hauptstadt des Vijayanagar-Reichs. Nachmittags haben Sie erste Gelegenheit, einen Eindruck der weitläufigen Anlage zu bekommen – im Abendlicht entstehen die besten Aufnahmen. Übernachtung.

20. Reisetag:

Ein ganzer Tag in Hampi. Erkunden Sie die alten Palastanlagen mit Elefantenställen und Königinnenbad, die alten Stadtmauern und das Museum. Die gewundenen Straßen führen vorbei an imponierenden Monolithen und alten Basaren bis zum Fluss. Hier geht es nur noch mit dem "Coracle", einer Art kreisrundem Boot, weiter. Übernachtung.

21. Reisetag:

Fahrt durch die stark landwirtschaftlich geprägte Hochebene von Nordkarnataka. Sie fahren vorbei an Sonnenblumen- und Senf-Feldern, durch kleine Dörfer, wo die Zeit stillzustehen scheint. Nachmittags kommen Sie nach Badami. Von weitem sehen Sie den abends in rötliches Licht getauchten Felsen mit den berühmten Höhlentempeln über der Stadt. Über steile Stufen erreichen Sie die Tempel. Übernachtung.

22. Reisetag:

Heute erreichen Sie nach einer ca. fünfstündigen Fahrt das Endziel Ihrer Reise – Goa – und haben Gelegenheit, an den legendären Palmenstränden Ihre Eindrücke Revue passieren zu lassen und zu entspannen. Übernachtung .

23. Reisetag:

Freizeit in Goa. Übernachtung.

24. Reisetag:

Transfer zum Flughafen Goa.

 

Vorgesehene Hotels zur 15 Tage Individualreise ab Madras / bis Cochin (Luxusklasse; Mittelklasse; Standardklasse)

  • Mahabalipuram / Covelong - Vivanta by Taj Fisherman´s Cove (Superior Charm Seaview); Ideal Beach Resort (Standard Cottage); Mamalla Heritage (Deluxe Room)
  • Pondicherry - The Dune (Tower House); Maison Perumal (A/C Heritage);  Anandha Inn (Standard Room)
  • Kumbakonam - Mantra Veppathur (Mantra Illam); Paradise Resort (River View Superior Villa); Paradise Reosrt (River View Superior Villa)
  • Trichy - Hotel Sangam (Executive Room); Hotel Sangam (Executive Room); Hotel Grand Gardenia (Executive Room)
  • Madurai - The Heritage (Luxury Villa); GRT Regency (Superior Room); Royal Court (Royal Superior)
  • Thekkady / Periyar - Shalimar Spice Garden (Honeymoon Cottage); Elephant Court (Patio Room); The Wildernest (Standard Room)
  • Hausboot - Hausboot (Muthoot A/C); Hausboot (Heritage); Hausboot (Heritage)
  • Cochin - The Malabar House (Roof Garden Suite); The Arches (Deluxe Room); Chacupurakal (Standard Room)

Vorgesehene Hotels zum Anschlußprogramm (Luxusklasse; Mittelklasse; Standardklasse)

  • Bangalore - Leela Kempinski (Deluxe Room); Ista Bangalore (Premium Room); Adarsh Hamilton (Deluxe Room)
  • Mysore - Lalitha Mahal Palace (Heritage Classic Suite); Hotel Metropole (Heritage Room); Sandesh the Prince (Executive Room)
  • Chikmanglur / Hassan - The Serai (Estate Villas); The Gateway Chikmagalur (Standard Garden View Room); Hotel Soutern Star (Premier Room)
  • Hospet - Malligi Tourist Home (A/C Room); Malligi Tourist Home (A/C Room); Malligi Tourist Home (A/C Room)
  • Badami - Badami Court (Deluxe Room); Badami Court (standard Room); Badami Court (Standard Room)
  • Goa - Taj Exotica (Deluxe Sea View Room); Cicada De Goa Beach Resort (Standard Room); Coconut Grove< (Deluxe Room)/td>

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • 15 Tage Individualreise ab Madras / bis Cochin
  • Unterkunft in den genannten oder gleichwertigen Hotels mit Frühstück (Hausboot mit Vollpension)
  • Reiseprogramm und Transfers wie beschrieben im klimatisierten Fahrzeug mit Chauffeur
  • lokale englisch-, wo möglich deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintrittsgelder

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 2 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Individualreise gebucht werden. 

Preis: Ab 1.310 EUR pro Person im Standard Doppelzimmer (15-tägige Reise) / 1.000 EUR für 10-tägiges Anschlussprogramm

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Reiseveranstalter: COMTOUR GmbH
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads