Einmal 'pizza e pasta' an der Amalfiküste

Italien

Was die cucina italiana in der Welt berühmt gemacht, pizza e pasta, kommt von hier! Unsere auserlesene kleine Unterkunft liegt an der Amalfiküste in Furore. Besitzerin Michela steht selber am Herd. Auf unseren Ausflügen besuchen wir Marisa Cuomo, die große Winzerin der Amalfiküste, Familie Zampino, die in Gragnano seit 1876 fusili rollt.

Reisehöhepunkte

  • Beusch der Winzerin Marisa Cuomo
  • Pasta-Herstellung in Gragnano
  • Besuch Büffel-Mozzarella-Käserei
  • Ausflüge Pompeji und Neapel
  • Familiäre Unterkünft an der Amalfiküste

Bildergalerie

Reiseverlauf

1. Reisetag: Willkommen

Wir wohnen im Agriturismo Sant’Alfonso in Furore, etwa 7 Kilometer westlich von Amalfi über der Küste. Auf Wunsch organisieren wir Ihre Anreise mit der Bahn oder mit einem Direktflug nach Neapel und den Transfer in die Unterkunft. Von der Straße bis zur Unterkunft ist ein Fußweg von etwa 300 Metern über Treppen zurückzulegen. Wir helfen gerne mit den Koffern. Beim gemeinsamen Abendessen bei Gastgeberin Michela lernen Sie Ihre Mitreisenden kennen.

2. Reisetag: Amalfi & Umgebung

Nach einem gemütlichen Frühstück mit vielen hausgemachten Produkten unternehmen wir zu Fuß eine Entdeckungstour rund um die Unterkunft. Furore liegt an den Felsen geschmiegt etwa 250 Meter über der Küste im Weltkulturerbe Amalfiküste. Nach einem Mittagsimbiss und einer Pause fahren wir zu dem namensgebenden Ort der Küste, Amalfi. Wir besichtigen die berühmte Kathedrale im arabisch-sizilianischen Stil mit Baubeginn im Jahr 973 und haben dann Zeit für eigene Erkundungen und je nach Lust einen Sprung ins Meer. Am Abend verwöhnt uns Michela wieder mit ihrer traditionellen kampanischen Küche, einige Kostproben: Antipasto mit Gemüse ihres Gartens, cavatelli mit grünem Spargel, paccheri gefüllt mit Ricotta, Kaninchen in Zitronenblättern.

3. Reisetag: Pasta in Gragnano

Heute fahren wir nach Gragnano, den Ort, von dem ab dem 16. Jahrhundert die Entwicklung der getrockneten Pasta in Italien ausging. Dort sind wir zu Gast bei Alberto Zampino, dessen Familie hier das 1876 gegründete Pastificio Gentile besitzt. Eine besondere Spezialität sind die bis heute von Hand gerollten langen fusilli. Wir erleben, wie Frauen sie rollen und dürfen auch selber einmal probieren. (Es ist nicht einfach...und auch in Gragnano gibt es nur noch wenige, die sich auf diese Arbeit verstehen.) Mittagessen bei der Familie Zampino, 135 Jahre Pasta-Erfahrung kommen auf unsere Teller! Rückfahrt nach Furore und Abend zur freien Verfügung.

4. Reisetag: Wandern & Weinbau

Am Vormittag unternehmen wir eine Wanderung durch das Valle delle Ferriere nach Amalfi. Kurz hinter der Küste gelegen ist es eine andere Welt mit dichter Vegetation, Wasserfällen und alten, verfallenen Mühlen am Flusslauf. Nach der Rückkehr in die Unterkunft und einer Pause besuchen wir am Spätnachmittag die große Winzerin der Amalfiküste, Marisa Cuomo. Ihre Steillagen in Furore brauchen den Vergleich mit denen der Mosel nicht zu scheuen - nur dass hier unter uns das azurblaue Meer schimmert! Wir besuchen ihren in den Felsen geschlagenen Weinkeller und essen im Anschluss nebenan im Restaurant Bacco zu Abend, wo wir zu jedem Gang einen von Marisas Weinen probieren. Höhepunkt: der Fiorduva, der regelmäßig zu einem der besten Weißweine Italiens gewählt wird.
Wanderung San Lazzaro-Amalfi: etwa 6km, 300m Höhenunterschied bergab, 4 Stunden mit Pausen, Schwierigkeit: leicht. Alternativen per Bus möglich.

5. Reisetag: Zu Ihrer freien Verfügung

Es bietet sich zum Beispiel ein Tag am Meer, eine Bootsfahrt an der Küste, eine weitere Wanderung oder ein Ausflug in das malerische Fischerdorf Positano an.

6. Reisetag: Pompeji & Mozzarella

Früh morgens besichtigen wir Pompeji. In den Lavaströmen des Vesuv, die am 24. August 79 die Stadt begruben, starb unter anderem Plinius der Ältere. Von ihm stammt der Ausspruch: „In vino veritas.“ In Pompeji wurde zur Zeit des Ausbruchs übrigens auch Wein angebaut. Wir beschäftigen uns nach der Besichtigung der archäologischen Stätte aber mit einem anderen zentralen Produkt der Region, dem Büffelmilch-Mozzarella. Von der Aufzucht der Büffel bis zum Formen des Käses sehen wir die gesamte Produktion des Käses, den man hier nur einige Stunden nach der Produktion frisch isst. Auf den Biss in diesen unvergleichlich milchigen, saftigen, leicht säuerlichen Käse freuen wir uns vor jeder Reise!

7. Reisetag Neapel

Am Morgen fahren wir nach Neapel. Wir schlendern durch die engen Gassen, die nach Geschichte und Geschichten riechen, probieren die besten caffè und blicken in die Kirchen. Beim Pizzabäcker De Matteo lüften wir am Mittag einige Geheim- nisse rund um das Neapolitanische Leibgericht. Mit etwas Glück dürfen wir auch selbst einmal Hand anlegen! Am Nachmittag haben wir Zeit für eigene Unterneh- mungen und Besorgungen. Zu unserem gemeinsamen Abschiedsessen genießen wir noch einmal den Blick über die Küste auf der Terrasse »daheim« bei Michela.

8. Reisetag: Abschied

Heute heißt es Abschied nehmen von unserer Reise an die Amalfiküste. Wer möchte, schließt noch einige Tage auf Ischia, Procida oder Capri an. Gerne stehen wir Ihnen mit Anregungen zur Verfügung.

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • 7 Übernachtungen im Agriturismo Sant'Alfonso in Furore inklusive Frühstück (EZ-Zuschlag: 210 €)
  • 6 drei-viergängige Essen inkl. Wein (1/2 Flasche pro Person), Wasser und caffè
  • 5 Mittagsimbisse inklusive der gereichten Getränke
  • Weinprobe bei Marisa Cuomo
  • Produzentenbesuche Pasta in Gragnano und Büffel-Mozzarella
  • Ausflüge nach Pompeji und Neapel
  • Alle Eintritte, Führungen und Besichtigungen
  • Transport in einem komfortablen Kleinbus
  • Reiseleitung und Übersetzung Philipp Boecker

Nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise, Flughafentransfer
  • Zusätzliche Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 6 Teilnehmer
  • Höchstens 12 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Gruppenreise oder Individualreise gebucht werden. 

Preis für Gruppenreise: Ab 1.296 EUR pro Person 
Termine: Auf Anfrage

 

 

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Programmhinweise des Veranstalters:

  • Anreise-Empfehlungen:
    • Ab München können Sie mit dem Nachtzug ohne Umstieg nach Florenz fahren, dort haben Sie morgens etwas Zeit zum Frühstücken, dann geht es ohne Umstieg weiter direkt nach Neapel. (Abfahrt München 21:02, Ankunft Florenz 6:18, weiter zum Beispiel um 7:00, Ankunft Neapel 10:10.)
    • Air Berlin fliegt von Hamburg, Berlin Tegel, Hannover, Düsseldorf, Köln- Bonn, Frankfurt, Stuttgart und München direkt nach Neapel, easyJet von Berlin Schönefeld. 
  • Unterkunft:
    Das Agriturismo Sant’Alfonso liegt in Furore, etwa 7 Kilometer westlich von Amalfi an der Küste. Von der Straße ist bis zur Unterkunft ein Fußweg von etwa 500 Metern über Treppen zurückzulegen. Für die Mühen wird man reich belohnt. Ehemals gehörte das Haus den Klosterbrüdern – ein ruhiger friedvoller Ort mit einem einmaligen Panorama über die Küste und das Meer. Die insgesamt neun Doppelzimmer haben alle Meerblick und besitzen ein Bad mit Dusche oder Badewanne und WC. Das Frühstück mit vielen hausgemachten Produkten und die Abendessen nehmen wir auf der Terrasse ein, die einen fantastischen Blick über die Küste bietet. Michela steht selber in der Küche, um für die Gäste zu kochen. Ihre Familie produziert in den Steilhängen Wein und Olivenöl und hat einen großen Gemüsegarten, aus dem die Küche versorgt und eigene Konserven hergestellt werden.
  • Reiseleiter:
    Philipp Boecker absolvierte Master-Studiengänge in Kunstgeschichte (Sorbonne, Paris) und Gastronomischen Wissenschaften (Università di Scienze Gastronomiche, Pollenzo). Bevor er im Jahr 2005 SAPIO gründete war er fünf Jahre in der Kaffee-Branche tätig. Eine Studienreise während des Masters, Einladungen durch einen Studienfreund und mehrere Recherchereisen führten ihn in die von der Natur gesegnete Gegend um den Golf von Neapel und an die Amalfiküste.
  • Änderungen im Reiseverlauf aufgrund örtlicher Gegebenheiten sowie Änderungen bei der Reiseleitung sind möglich. Die Reise kann bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis vier Wochen vor Reisebeginn vom Veranstalter abgesagt werden. In der Regel können wir Ihnen aber bereits einige Monate vor Reisebeginn mitteilen, ob die Reise stattfindet.

Schwierigkeitsgrad und Anforderungen:

  • Eine gewisse Trittsicherheit ist notwendig. Es sind Treppen zu steigen.

Reiseveranstalter: SAPIO Kulinarische Entdeckungsreisen
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads