Einmal den Winter Islands einfangen

Island

Zur ohnehin starken grafischen Wirkung der Landschaften kommen im Winter spezielle Nuancen, die das Fotografenherz höher schlagen lassen. Wir beschränken uns auf den Süden der Insel zwischen Reykjavik und Höfn. Hier prägen Gletscher, Vulkane, Geysire und die gewaltige Küstenlandschaft das Bild. Eindrucksvoll erscheinen auch die im Winterfrost erstarrten Wasserfälle und Flussläufe. Mit ein wenig Glück bieten sich uns auch die im Nachthimmel tanzenden Polarlichter. In diesen zwei Wochen werden wir nur in vier Unterkünften wohnen, um genügend Zeit zu haben für das große Angebot an Motiven. Auf der Weiterfahrt zum nächsten Standort machen wir mehrere Stopps, um die bizarre Winterwelt Islands im Bild fest zu halten. In der Umgebung unserer Unterkünfte finden wir viele fotografische Möglichkeiten. Einer der Höhepunkte der Reise ist eine Fahrt mit Allradfahrzeugen in die ursprüngliche Natur des Hochlandes. Die Reise lassen wir in der isländischen Hauptstadt ausklingen. Reykjavik hat einen besonderen Charme mit seinen farbenfrohen Häusern, seiner Weite und der seinen freundlichen Menschen. In dem zentral gelegenen Vier-Sterne-Hotel „Centrum“ genießen wir zum Abschluss der Reise den Stil und Komfort dieses Hauses und sind mit wenigen Schritten mitten im Leben der Metropole. Hier finden wir auch die Zeit, unsere Bilder der Reise nochmals zu ordnen und durch die Bearbeitung am digitalen Labor zu „veredeln“. Die Temperaturen schwanken auf Island übrigens im Winter zwischen 5 Grad minus und 5 Grad plus. Der Golfstrom macht´s möglich.

Reisehöhepunkte

  • Starke grafische Wirkung der Landschaften
  • Im isländischen Winter spezielle Nuancen, die das Fotografenherz höher schlagen lassen
  • Süden der Insel zwischen Reykjavik und Höfn
  • Gletscher, Vulkane, Geysire und gewaltige Küstenlandschaft
  • Eindrucksvolle im Winterfrost erstarrten Wasserfälle und Flussläufe
  • Evtl. Polarlichter am Nachthimmel
  • Ursprüngliche Natur des Hochlandes
  • Isländische Hauptstadt Reykjavik mit besonderen Charme durch seine farbenfrohen Häuser, seiner Weite und seinen freundlichen Menschen

Bildergalerie

Reiseverlauf

1. Reisetag: Anreise

Wir fliegen von Deutschland nach Keflavik und übernehmen dort unser/e Fahrzeug/e. Anschließend fahren wir in Reykjavik.

2. Reisetag: Reykjavik

In der isländischen Hauptstadt lebt die Hälfte der Inselbewohner. Wir entdecken das unvergleichbare Flair dieser nordischen Metropole mit ihren bunten Häusern und seiner Weite. Schon heute warten viele Fotomotive auf uns. Der ideale Ort, um den richtigen Rhythmus aufzunehmen.

3. Reisetag:  Laugarvatn

Wir nehmen Kurs auf die isländische Südküste. Ziel ist unsere Unterkunft in Efstadal, mitten im „Goldenen Dreieck“. Von hier aus haben wir einen weiten Blick auf das Land und erkennen die Rauchfahnen der Geysire.

4. Reisetag: Geysire und Gullfoss

Im „Tal der heißen Quelle“ fotografieren wir Geysire, die in kurzen Abständen aus der Erde schießen. Der „Gullfoss“ der Goldene Wasserfall ist für jeden Island-Besucher ein Highlight. Jetzt brauchen wir ein Stativ, um dieses monumentale Ereignis optimal im Bild festzuhalten.

5. Reisetag: Hochland

Heute fahren wir mit einem Allrad-Spezialfahrzeug in´s Hochland soweit es Wetter und andere Bedingungen zulassen. Ein Tourenführer aus der Region zeigt uns das winterliche Island abseits der offiziellen Routen. Uns erwarten einmalige Motive.

6. Reisetag: Nupar (Laki)

Heute geht es - immer der Küste entlang - weiter nach Osten. Die kommenden drei Tage wohnen wir im komfortablen Hotel Laki inmitten purer Natur. Das Hotel liegt auf grasbewachsener, über 5000 Jahre alter Lava. Der kilometerbreite feine schwarze Strand mit seinen hohen Klippen und Felsen zieht jeden Fotografen sofort in seinen Bann. Unser in freier Natur liegendes Hotel ist ein idealer Standort zum Bobachten und Fotografieren von Polarlichtern. Auf dem Weg liegt der mächtige Wasserfall „Skogafoss“, der uns wieder zu kunstvollen Bildern herausfordert.

7. Reisetag: Vogelfelsen Dyrholaey

Gigantisch ragt dieses Kap in den Nordatlantik. Auf dieser Anhöhe und mit Blick auf diesen Koloss bieten sich vielfache Perspektiven für beste Landschafts-Fotografie. Wir können uns Zeit nehmen und zeigen, welche Feinheiten der Lichtbildnerei hier möglich sind. Hier, im Schatten der Gletscher - so sagt man in der Region - regieren die Wettergötter mit milder Hand und heißen alle das ganze Jahr willkommen.

8. Reisetag: Entdeckungen

Wir erkunden die Umgebung unserer komfortablen Unterkunft, wo wir viele vom Winter gezeichnete Motive und Lichtstimmungen finden. Das Hotel bietet uns genügend Raum und eine gemütliche Atmosphäre für Bildbearbeitung und Besprechung.

9. Reisetag: Höfn

Weiter geht es der Küstenstraße 1 entlang Richtung Osten nach Höfn, einer kleinen Hafenstadt, die den östlichen Endpunkt der Reise bedeutet. Auf dem Weg machen wir Station an dem 160 Meter tiefen Gletschersee Jökulsarlon mit seiner einzigartigen winterlichen Ausstrahlung. Vom Hotel aus sehen wir den größten Gletscher Europas, den Vatnajökull. Er ist zehnmal so groß wie das Bundesland Berlin und bedeckt acht Prozent der Fläche Islands. Der Gletscher ist bis zu 1000 Meter dick und ist nach der Antarktis und dem grönländischen Inlandeis die drittgrößte zusammenhängende Eismasse der Erde..

10. Reisetag: Im Ort

Heute halten wir uns in dem 1700 Einwohner zählenden malerischen Ort Höfn auf, zu deutsch: Hafen. Höfn ist das Verwaltungs- und Versorgungszentrum der Gemeinden des Südostens. In der Nähe des Ortes liegt das Vogelschutzgebiet Osland, Heimat von Eistauchern , Küstenseeschwalben und Singschwänen.

11. Reisetag:  Grosse und kleine Motive

Schon in der nahen Umgebung der idyllisch gelegenen Hafenstadt finden wir Motive in Hülle und Fülle. Wir portraitieren Islandpferde in ihrem kuscheligen Winterfell und eine Landschaft, in der das Meer die Berge „küsst“. An den weiten Lavastränden und Dünen finden wir kleine bizarre Grafik und zarte Lichtstimmungen, die es gekonnt in´s Bild zu setzen gilt.

12. Reisetag: Reykjavik

Bevor wir heute mit einem Inlandsflug zurückkehren nach Reykjavik, haben wir Zeit zur Bildbearbeitung, die wir während unserer Tour kontinuierlich vermitteln.

13. Reisetag: Das Leben in der Hauptstadt

Wir tauchen ein in das Leben Reykjaviks. Obwohl über die Hälfte der Isländer hier Leben, gibt es keine Hast und keinen Stress. Die Hauptstadt verfügt über einen ganz eigenen Charme. Der Hafen und die bunten Häuser prägen zusammen mit einigen modernen Bauten das Bild der Stadt. Wieder zeigen sich viele Motive und Gelegenheiten, den Alltag im Bild fest zu halten.

14. Reisetag: Blaue Lagune

Zum Abschluss nehmen wir uns noch einen Tag der Entspannung. Nichts eignet sich besser hierzu, als ein ausgiebiges Bad in der Blauen Lagune. Die Lavasenke ist zwei Dritteln Salzwasser und einem Drittel Süßwasser gefüllt. Das Wasser ist von wohlig-warmer Temperatur und gilt auch als Heilmittel für einige Hautkrankheiten. Nach dem Bad fühlt man sich wie neugeboren. Am Nachmittag lassen wir in einer Lichtbildschau die Eindrücke der Reise an uns vorbeifließen.

15. Reisetag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland/Schweiz

 

Änderungen vorbehalten.

 

Unterkünfte:

Reykjavik - 5 Nächte - Hotel Centrum - ****
Selfoss - 3 Nächte - Hotel Hekla - ***
Kirkjubaejarklaustur - 3 Nächte - Hotel Laki - ***
Höfn - 3 Nächte- Hotel Höfn - ***
 

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Unterbringung im Einzelzimmer oder Doppelzimmer mit DU/WC.
  • Frühstück
  • Referentenhonorar
  • Transport in Allrad Autos
  • Hin- und Rückflug ab Frankfurt (Icelandair Direktflug)
  • Veranstalter-Sicherungsschein
  • Intensive Betreuung durch FREIRAUM Fotoreferent(en)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Eintritt in die Blaue Lagune
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung: Wir vermitteln Ihnen gern RRV-, Auslandskranken- oder Gepäckversicherung in Zusammenhang mit unseren Reisen.

Teilnehmerzahl

  • Höchstens 12 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Gruppenreise gebucht werden. 

Preis für Gruppenreise: Ab 3.690 EUR pro Person im Doppelzimmer
Termine: Auf Anfrage

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Empfohlene Ausrüstung:

  • Kamera
  • Objektive (Weitwinkel- und Normalbrennweite für Landschaften, Tele für Tiere)
  • Stativ
  • Ersatz-Akkus, Ladegerät
  • Genügend Speicherkarten
  • Graufilter (Stärke zwischen 4 und 10 Blenden für Weitwinkelbereich - auf Objektivdurchmersser achten!)
  • Laptop Computer (Bildbearbeitung, Bildbesprechung)
  • Bildbearbeitungssoftware (kann von uns auf Probe zeitbeschränkt zur Verfügung gestellt werden)

Reiseveranstalter: FREIRAUM Fotografie GmbH & Co KG
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads