Einmal mit dem Fahrrad entlang des Jakobswegs

Spanien

Seit über tausend Jahren begeben sich Menschen aus allen Teilen Europas auf den Jakobsweg zum Grab des Heiligen Jakobus im nordwestspanischen Santiago de Compostela. Bis heute hat dieser Kulturweg seine Anziehungskraft behalten, so dass sich alljährlich auch viele Pilger mit dem Fahrrad auf den Jakobsweg begeben. Das einzigartige Nebeneinander von Kultur und Natur entlang des Weges Jakobsweges mit dem Fahrrad zu erleben ist ein wahrer Genuss für jeden, der gerne Fahrrad fährt. 

Reisehöhepunkte

  • Pilgerstadt Pamplona am Fuße der Pyrenäen
  • Estella mit seiner schönen Altstadt
  • Interessante Klosteranlage Irache
  • Logroño im Weinland La Rioja
  • Santo Domingo de la Calzada
  • Ehemalige Königsstadt Burgo
  • Malerische Dörfer wie Castrojeriz oder Frómista
  • Ehemaliger Königssitz León mit prächtiger Kathedrale und der Basilika San Isidoro
  • Astorga mit Bischofspalast von Gaudí
  • Einzigartige Landschaften
  • Rabanalpass und emblematisches Pilgerdenkmal „Cruz de Hierro“
  • Ponferrada mit seiner berühmten Templerburg
  • Weinbaugebiet des Bierzo
  • Museumsdorf O´Cebreiro
  • Über einen Panoramaweg nach Triacastella, Sárria und Portomarín 

  • Santiago de Compostela

Bildergalerie

Reiseverlauf

Diese Jakobsweg Radreise wird als 14-tägige Variante ab Pamplona und als 9-tägige Variante ab León angeboten. Die Tour ist so organisiert, dass Ihnen während der ganzen Reise ein Reisebegleiter mit Fahrzeug zur Verfügung steht. Der Veranstalter organisiert neben den Unterkünften auch den Gepäcktransport und es besteht die Möglichkeit, Räder auszuleihen. Mit einem umfangreichen Infopaket (Karten, Wegbeschreibungen etc.) zum Jakobsweg mit dem Rad können Sie dann die Tagesetappen individuell gestalten.


1. Reisetag: Individuelle Anreise nach Pamplona

2. Reisetag: Pamplona – Estella

Erste Etappe mit dem Fahrrad auf dem Jakobsweg. Vormittags ist dennoch Zeit für einen Stadtrundgang, denn Pamplona am Fuße der Pyrenäen ist eine sehenswerte Pilgerstadt. Die erste Radtour führt von Pamplona über Puente la Reina nach Estella mit seiner schönen Altstadt und den vielen interessanten Kirchen (ca. 48 km). 


3. Reisetag: Estella – Logroño

Kurz hinter Estella kommen Sie am Kloster Irache vorbei. Hier erwartet Sie neben einer interessanten Klosteranlage auch ein „Weinbrunnen“ der Bodega Irache, wo es Pilgern erlaubt ist sich zu stärken. Durch die Weinberge der Bodega geht es schließlich weiter mit dem Fahrrad durch schöne Ortschaften bis nach Logroño am Jakobsweg im Weinland La Rioja (ca. 45 km). 


4. Reisetag: Logroño – Santo Domingo – Burgos

Durch Weinberge verläuft der Jakobsweg nach Santo Domingo de la Calzada. Eine Besonderheit findet sich in der Kathedrale des Ortes, wo ein Hühnerstall an das sogenannte „Hühnerwunder“ erinnert. Nachmittags haben Sie einen Transfer in die ehemalige Königsstadt Burgos, eine der bedeutendsten Pilgerstationen auf dem Jakobsweg (ca. 56 km). 


5. Reisetag: Burgos – Castrojeriz

Heute Radwandern Sie auf dem Jakobsweg über die Weiten der kastilischen Hochebene von Burgos zum malerischen Dorf Castrojeriz (ca. 51 km). 


6. / 1. Reisetag: Castrojeriz – Carrión – León

Über ausgedehnte Weideflächen geht es zunächst bis in das idyllische Dorf Frómista. Hier passieren Sie den historischen Canal de Castilla und wer möchte kann die gut erhaltene Kirche San Martín besichtigen. Dieses romanische Kleinod zählt zu den schönsten Bauwerken entlang des Jakobsweges. Schließlich fahren Sie noch ein Stück bis nach Carrión de los Condes, wo Sie nachmittags für einen Transfer nach León abgeholt werden. Der ehemalige Königssitz León ist für seine prächtige Kathedrale und die reich ausgemalte Grablege in der Basilika San Isidoro bekannt (ca. 45 km). 

Anmerkung: Für Reisende, welche die 9-tägige Variante gebucht haben, ist heute der Anreisetag (ca. 45 km). 


7. / 2. Reisetag: León – Astorga

Astorga ist das heutige Etappenziel. Der von Gaudí erbaute Bischofspalast und die Kathedrale in As- torga sind einmalig (ca. 63 km). 


8. / 3. Reisetag: Astorga – Molinaseca

Durch kleine Weiler und eine einzigartige Landschaft fahren Sie bis zum Rabanalpass und dem emblematischen Pilgerdenkmal „Cruz de Hierro“ (Optional können Sie heute und morgen ein Stück im Begleitbus mitfahren). Nach einer langen Abfahrt erreichen Sie das Etappenziel, den kleinen Ort Molinaseca (ca. 20-47 km). 


9. / 4. Reisetag: Molinaseca  – O´Cebreiro

Von Molinaseca fahren Sie über Ponferrada mit seiner berühmten Templerburg und das Weinbaugebiet des Bierzo bis zum Museumsdorf O´Cebreiro (ca. 52-65 km). 


10. / 5. Reisetag: O´Cebreiro – Portomarín

Auf einem Panoramaweg fahren Sie zunächst bergab bis nach Triacastella und weiter über Sárria bis nach Portomarín (ca. 67 km). 


11. / 6. Reisetag: Portomarín – Arzúa

Wer möchte, kann heute den Jakobsweg verlassen, um über ruhige Nebenstraßen durch die grüne, hügelige Landschaft in Richtung Arzúa zu radeln (ca. 59 km). 


12. / 7. Reisetag: Arzúa – Santiago de Compostela

Die letzte Etappe führt Sie bergauf, bergab auf Nebenstraßen dem Ziel aller Pilger entgegen – nach Santiago de Compostela (ca. 46 km). 


13. / 8. Reisetag: Santiago de Compostela

Ein Tag zur freien Verfügung, um sich in Ruhe die Stadt anzusehen. Es gibt eine Fülle an Monumenten, wie z. B. die berühmte Kathedrale. 


14. / 9. Reisetag: Individuelle Abreise

 

Ihre Unterkünfte

Sie übernachten überwiegend in den Stadt- bzw. Ortszentren in guten landestypischen Hotels und Casas Rurales (Landhäuser).

Leistungen

Enthaltene Leistungen

  • 13 bzw. 8 Übernachtungen (alle Zimmer mit Bad) inkl. Frühstück
  • Begleitbus für Gepäck- und Fahrradtransport ab Pamplona bzw. León (1 Gepäckstück p. P. á max. 15 kg)
  • Ansprechpartner vor Ort
  • Infopaket (u. a. mit Bike-Line-Radführer „Jakobsweg“, Lagepläne der Hotels, Stadtpläne)
  • Reparaturservice
  • Sprachführer
  • Optional: GPS-Gerät und Leihfahrrad

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 5 Teilnehmer
  • Höchstens 16 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Individualreise gebucht werden. 

Preis: Ab 1.228 EUR pro Person im Doppelzimmer (Variante ab Léon)

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Anreise:

Für die Anreise nach Pamplona kommen die Flughäfen Pamplona, Bilbao oder Santander in Frage. Für die Anreise nach León bieten sich die Flughäfen Oviedo/Asturias, León und Madrid an. Nach Rücksprache besteht ggf. die Möglichkeit, ab Bilbao am Anreisetag mit dem Begleitbus nach Pamplona zu fahren.

Anforderung und Schwierigkeitsgrad:

Es handelt sich um mittelschwere Radtouren, die für geübte Radler mit guter Kondition geeignet sind. Bei den Touren mit Begleitfahrzeug können die beiden höchsten Pässe (Rabanal-, und O´Cebreiro Pass) mit dem Begleitfahrzeug überbrückt werden.

Reiseveranstalter: VUELTA Rad- und Wandertouren
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads