Einmal kubanisches Lebensgefühl erleben :: Bis 35!

Kuba

Havanna mit seinem morbiden Charme als Pforte zum Traumurlaub in Kuba. Bis spät in die Nacht spielen Bands feurige Rhythmen unter freiem Himmel: Lautstark feiern die Habaneros bei Rum und Zigarren, tanzen Salsa auf den Straßen - und wir tanzen mit! Außerhalb der Hauptstadt dann das Grün der Zuckerrohrfelder, endlose Tabakplantagen und die „große Badewanne“, wie die Kubaner die Karibik nennen. Palmen, weiße Sandstrände und das türkisfarbene Wasser lassen auf dieser Rundreise keinen Zweifel: Wir sind im Paradies gelandet.

Reisehöhepunkte

  • Havanna 
  • Salsakurs
  • Vinales
  • Trinidad
  • Das Grün der Zuckerrohrfelder
  • Endlose Tabakplantagen
  • Karibik

Bildergalerie

Reiseverlauf

1. Reisetag:

FLUG NACH KUBA
Gegen Mittag Flug mit Iberia über Madrid nach Havanna (Flugdauer ab Madrid ca. 10 Std.). Abends Ankunft, und schon am Flughafen begrüßen uns Salsaklänge und unser Marco Polo Scout José. Noch fit für einen Cuba libre? José hält auf jeden Fall ein paar Tipps für Unermüdliche bereit.
 

2. Reisetag:

HAVANNA AUF HEMINGWAYS SPUREN
Das Meer umspült den Malecón, die berühmte Uferpromenade Havannas. In den Straßen heiße Rhythmen und alte Chevys, Lincolns und Buicks - liebevoll restauriert oder notdürftig zusammengeflickt. Mit José schlendern wir über den Prado und durch die Gassen von Alt-Havanna zur Kathedrale und zur Plaza de Armas. Nachmittags Freizeit. Einige von uns lassen sich im historischen Straßenkreuzer-Taxi durch Havanna chauffieren - was für ein Feeling! Andere wandeln auf den Spuren Hemingways und besuchen „seine“ Kneipe Bodeguita del Medio. Für einen Mojito aus Rum, Limone und Minze muss man allerdings Schlange stehen - dennoch sollten wir die Chance nutzen, es lohnt sich! Spätestens abends beim Begrüßungsessen ergibt sich die Gelegenheit, die Gruppe besser kennenzulernen. (F/A)
 

3. Reisetag:

HAVANNA RUM UND SALSA
Wer den freien Vormittag nicht in Eigenregie verbringt, kommt mit ins Rum-Museum. Anschließend ins Museo de la Revolución im früheren Präsidentenpalast.
 
Nachmittags geht's zum Salsakurs. Der Schweiß der Leidenschaft perlt auf unserer Stirn, wenn wir zu Latino-Rhythmen die Hüften schwingen. Wir finden, dass unsere Lehrer fantastisch sind - nur leider fehlt uns das offensichtlich angeborene Salsatalent der Kubaner. Macht nichts, Gelegenheit zum Üben gibt's in den nächsten zwei Wochen mehr als genug: Denn Kuba ohne Salsa ist wie ein Fisch ohne Wasser. (F)
 

4. Reisetag:

HAVANNA - VINALES HEIMAT DES TABAKS
Unsere Rundreise beginnt mit der Busfahrt in die Provinz Pinar del Rio, für viele die schönste Landschaft Kubas. Zuckerhutförmige Kalksteinkegel, die Mogotes, ragen aus der Ebene, dazwischen ein bunter Flickenteppich aus Tabakfeldern und Palmenhainen. Wofür die vielen Schuppen sind? „Zum Trocknen der Tabakblätter“, erklärt uns José. Schließlich gedeiht hier der beste Tabak der Welt. Wir wandern durch die saftig grünen Tabakplantagen und erkunden den Ort Vinales. (F/A)
 

5. Reisetag:

VINALES FREIZEIT ODER ZUR TRAUMINSEL CAYO LEVISA
In Vinales bleiben und die Freizeit genießen oder per Bus und Boot zur Insel Cayo Levisa (39 €, inkl. Mittagessen)? Den meisten fällt die Entscheidung leicht, denn auf Cayo Levisa gibt's die mit Abstand schönsten Strände der Region. Einige von uns nutzen die Gelegenheit, sich eine Taucherausrüstung auszuleihen, um am nahe gelegenen Riff schwarze Korallen und versunkene Galeeren zu erforschen. (F/A)
 

6. Reisetag:

VINALES - HAVANNA NATURSCHUTZRESERVAT LAS TERRAZAS
Vormittags fahren wir mit unserem Scout José nach Las Terrazas, zum ersten Projekt für einen naturnahen Tourismus auf Kuba. Drei Stunden wandern wir durch die ehemaligen Kaffeeplantagen, wo einst Sklaven schufteten. Zwischendurch erfrischen wir uns bei einem Bad im Fluss. Abends Rückkehr nach Havanna - je nach Lust und Laune auf eigene Faust zum Dinner ins kleine Chinatown und zum nächtlichen Panoramablick von der Christusstatue. (F/M)
 

7. Reisetag:

HAVANNA - CIENFUEGOS STADT DER ZUCKERBARONE
Per Bus geht's weiter nach Cienfuegos an der Jagua-Bucht. Die Zuckerbarone machten in dieser Stadt ein Vermögen - ihre Prachtvillen zeugen noch heute davon. Wir bummeln über den Bauernmarkt und besichtigen das Terry-Theater am Hauptplatz. 25 km vor der Stadt liegt der Jardín Botánico Soledad, der älteste botanische Garten Amerikas. Wir bewundern 2000 Pflanzensorten und 250 Palmenarten. (F/A)

8. Reisetag:

TRINIDAD Kubas koloniale Vorzeigestadt
Trinidad lebte vor allem vom Schmuggel, später vom Zucker und dem damit verbundenen Sklavenhandel. Nirgendwo auf Kuba wurde der Gewinn aus Zucker so prachtvoll versteinert: Paläste und Residenzen, Boulevards und Plätze. Zusammen mit José schlendern wir durch die Altstadt mit ihren pastellfarbenen Häusern, besichtigen das kleine Stadtmuseum sowie die Canchanchara-Bar. Nachmittags Palmen, Sand und Meer bei unserem Hotel an der Playa Ancón. (AI)

9. Reisetag:

TRINIDAD In die Sierra del Escambray
Unzählige Serpentinen auf unserer Fahrt in die wildromantische Sierra del Escambray. Neblige Nadelwälder bedecken die bis zu 1000 m hohen Berge. Weiter geht's zu Fuß: An hohen Farnen und moosbewachsenen Bäumen vorbei folgen wir dem Trail zu einem Wasserfall. Nachmittags sind wir zurück am Strand, und José verrät uns die besten Lokale und Bars für den späteren Abend. (F/A)

10. Reisetag:

TRINIDAD Salsa unter Sternen
Ein perfekter Urlaubstag am Karibischen Meer! Abends ziehen wir durch die Gassen Trinidads: unter freiem Himmel Salsa tanzen zu Livemusik. (AI)

11. Reisetag:

TRINIDAD - SANTA CLARA Pilgerstätte mit Kultstatus
Die Küste lassen wir erst mal hinter uns und fahren nach Santa Clara, dem Wallfahrtsort des kommunistischen Kuba. Hier steht das Highlight gleich als Erstes an: der Besuch des Che-Guevara-Mausoleums. Für den Abend hält José die passenden Ausgehtipps parat - Santa Clara ist eine Universitätsstadt mit richtig kubanischem Nachtleben! (F/A)

12. Reisetag:

SANTA CLARA - VARADERO Dem Comandante auf der Spur
Revolución in Santa Clara! 1958 fand hier die Entscheidungsschlacht zwischen Batistas Soldaten und den Guerilleros unter Che Guevara statt. Batista schickte einen Zug in diese Region, um seine Truppen im Osten der Insel zu versorgen. Der kam nie an, bei den Revolutionären war Endstation. Nachmittags fahren wir weiter über Cárdenas in den Badeort Varadero. (F/A)

13. Reisetag:

VARADERO Kubas TraumstrandFaulenzen und Baden in Kubas beliebtestem Ferienort. Im 19. Jahrhundert begannen kubanische Haziendabesitzer, am Strand von Varadero Sommervillen zu errichten, in den 1920er Jahren folgten ihnen reiche Amerikaner, darunter auch Gangsterboss Al Capone. Abends verabreden wir uns in einer der Discos mit ihren heißen karibischen Rhythmen. (AI)

14. Reisetag:

RÜCKFLUG VON HAVANNA
Heute bleibt jede Menge Zeit für einen relaxten Urlaubsausklang am Strand und für letzte Besorgungen: vielleicht eine Flasche Rum für die Bar zu Hause? Schließlich bringt uns José zum Flughafen von Havanna, wo wir abends mit Iberia nach Madrid bzw. mit Air France nach Paris starten (nonstop, Flugdauer ca. 9 Std.). (F)

15. Reisetag:

ANKUNFT IN EUROPA
Nachmittags landen wir in Madrid bzw. Paris. Anschlussflüge zu den Ausgangsflughäfen.

 

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug (Economy-Class) mit Iberia von Frankfurt nach Havanna und zurück sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 105 €)
  • Weitere Abflugsorte gegen Zuschlag auf Anfrage verfügbar
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, klimatisierten Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, AI = All-inclusive)
  • Eintritte (ca. 20 €)
  • Salsakurs
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung

 

Nicht enthaltene Leistungen:

Zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind; Ausreisesteuer Kuba (ca. 20 €).

 

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 12 Teilnehmer
  • Höchstens 25 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Gruppenreise gebucht werden. 

Preis für Gruppenreise: Ab 2.439 EUR pro Person im geteilten Doppelzimmer 
Termine: Auf Anfrage

 

Tipp: Alleinreisenden bietet der Veranstalter mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

 

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Einreise und Gesundheit:

  • Für die Einreise nach Kuba benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen mindestens noch sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass und eine Touristenkarte. Die Kosten für die zur Einreise notwendige Touristenkarte sind nicht im Reisepreis enthalten.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben

Weitere Informationen:

Trotz des Tourismusbooms der letzten Jahre ist der Hotelkomfort außerhalb Havannas und der modernen Ferienresorts an der Karibikküste nach wie vor recht bescheiden. Oft entsprechen die Hotels in Baustil, Ausstattung und Zustand noch dem realen Sozialismus. Da es zudem immer wieder zu Kapazitätsengpässen kommt, lassen sich auch kurzfristige Hotel- und Programmänderungen nicht immer vermeiden.

Reiseveranstalter: Marco Polo Reisen GmbH
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads