Einmal durch die grüne Welt Costa Ricas reisen:: Bis 35!

Costa Rica

Auf Entdeckertour durch undurchdringliches Dickicht - wo sind bloß all die Tiere? Gut, dass wir unseren Scout Cesar dabeihaben, der erspäht die Brüllaffen in den Baumkronen und kann Schlangen von Ästen unterscheiden. „Durst auf frisches Wasser?“, fragt er und hält uns den Strunk einer Liane hin. Einfach Kopf drunter, Mund auf und trinken. Im Kanu zum Dorf der Frauen: Die weihen uns in die indianische Heilkunst ein - der Regenwald als Apotheke. Am Vulkan Arenal warten wir auf die Dunkelheit. Denn die bringt die glühende Lava besonders gut zur Geltung!

Reisehöhepunkte

  • Meeresschildkröten im Tortuguero Nationalpark
  • Aktivster Vulkan der Welt El Arenal
  • Mountainbike-Tour am Arenalsee
  • Wanderung über Hängebrücken
  • Nebelwald Monteverde
  • Halbinsel Nicoya
  • Relaxen am Strand
  • Hauptstadt San Jose

Bildergalerie

Reiseverlauf

1. Reisetag:

FLUG NACH COSTA RICA
Am späten Abend Flug mit Condor von Frankfurt nach San José (Flugdauer ca. 15 Std., Zwischenlandung in Santo Domingo).
 

2. Reisetag:

SAN JOSE ANKUNFT IN SAN JOSÉ
Am Morgen Ankunft in Costa Ricas Hauptstadt. Marco Polo Scout Cesar heißt uns willkommen und führt uns gleich in schwindelige Höhen - auf über 2700 m zum Vulkan Poás. Spaziergang zum dampfenden Kraterrand und zur Lagune - ein spannender Kontrast zwischen tropischer Vegetation und bizarrer Vulkanlandschaft. Bei der Rückkehr nach San José ist der Tisch fürs Mittagessen bereits für uns gedeckt. Rest des Tages zur freien Verfügung. Noch fit am Abend? Cesar hilft uns bei der Auswahl der passenden Restaurants und Kneipen! (M)
 

3. Reisetag:

SAN JOSE - TORTUGUERO MEERESSCHILDKRÖTEN
Zum Frühstück Gallo Pinto? Mit Reis, Bohnen und einer Portion Rührei stärkt sich jeder richtige „Tico“, wie sich die stolzen Costa Ricaner nennen! Anschließend mit dem Bus Richtung Karibisches Meer. Wir passieren den Braulio-Carrillo-Nationalpark mit üppigem Regenwald, Flüssen und Wasserfällen. An ausgedehnten Bananenplantagen entlang geht es nach La Pavona. Per Boot einstündige Fahrt in den Nationalpark Tortuguero, einen der wichtigsten Nistplätze der Grünen Meeresschildkröte. Schließlich legen wir bei unserem Resorthotel an: Hängemattenromantik, Privatstrand ... was wollen wir mehr! Rest des Nachmittags Freizeit, beispielsweise für eine Erkundungstour im nahe gelegenen Ort - lässiges Karibik-Feeling garantiert! (F/M/A)
 

4. Reisetag:

TORTUGUERO-NATIONALPARK DSCHUNGELTRIP
Am Morgen starten wir nochmals mit dem Boot zu einer Erkundungsfahrt durch den Nationalpark: Über unseren Köpfen turnen Kapuzineräffchen und Klammeraffen, am Flussufer entdecken wir Krokodile und Sumpfschildkröten. Und am Nachmittag? Lust auf eine Wanderung im Nationalpark oder eine Canopy-Tour in den Baumwipfeln? (F/M/A)
 

5. Reisetag:

TORTUGUERO - TALAMANCA-GEBIRGE ZU GAST BEI DEN BRIBRI
Bootsetappe zurück zum Bus. Der bringt uns an der palmengesäumten Karibikküste entlang zum Fluss Yorkin. Weiter in typischen Indianerkanus tief hinein in den dichten Regenwald zum Dorf Yorkin im Talamanca-Gebirge - die Grenze zu Panama ist ganz nah. Vom Flussufer aus geht's zu Fuß weiter zur Stribrawpa Lodge, dem Haus der Frauen. Die Indianerinnen vom Stamm der Bribri zeigen uns Kräuter und Wurzeln mit heilenden Kräften - wer hier krank ist, dem muss der Dschungel helfen. Schnell noch im Fluss erfrischen, dann servieren unsere Gastgeber das Abendessen - typisch indianisch natürlich! Matratzen in einem der Häuser als schlichtes Nachtlager, unsere Träume begleitet von den Lauten des Urwalds. (F/A)
 

6. Reisetag:

TALAMANCA-GEBIRGE ZUM FLUSS
Vormittags Fußmarsch durch den Regenwald - Cesar bahnt uns den Weg und warnt mehrmals vor den kleinen, leuchtend roten Pfeilgiftfröschen: „Sehen niedlich aus, ihr Gift ist aber tödlich!“ Unterwegs machen wir Halt am Fluss und erfrischen uns mit einem Sprung ins kühle Nass. Zum Mittagessen zurück ins Dorf.
Nachmittags auf die Plantagen, jede Hand wird zur Pflege und Ernte der Kakaoschoten gebraucht. Erst die Schoten pflücken, dann mit einer Machete zerhacken und die Bohnen rausholen. Schweißtreibende Arbeit! „Für 20 Tafeln Schokolade muss man einen ganzen Kakaobaum abernten“, erzählt Cesar. In Zukunft lassen wir uns Schokolade noch bewusster schmecken. Und wo können wir als Nächstes im Dorf mit anpacken? Müde, aber zufrieden hocken wir abends bei Kerzenschein zusammen, verspeisen unter dem Sternenhimmel unser Abendessen und lauschen den Geschichten der Bribri.
(F/M/A)
 

7. Reisetag:

TALAMANCA-GEBIRGE - LA FORTUNA AUF ZUM VULKAN
Mit dem Kanu zurück in die Zivilisation, ein Bad im Karibischen Meer und dann per Bus weiter nach La Fortuna in unser Naturresort für die nächsten beiden Nächte. Ganz in der Nähe schlummert derzeit der Arenal - einer der aktivsten Vulkane der Erde ... (F)
 

8. Reisetag:

LA FORTUNA ACTION NACH WAHL
Ein voller Tag Freizeit für die fast unerschöpflichen Möglichkeiten rund um den Vulkan: Mountainbike-Tour am Arenalsee, Bootstour auf dem Rio Penas Blancas, zum Wasserfall reiten oder doch lieber Rafting? Wir haben die Qual der Wahl. Die Grillparty am Abend ist ein toller Abschluss dieses actionreichen Tages! (F/A)
 

9. Reisetag:

LA FORTUNA - VULKAN TENORIO ÜBER HÄNGEBRÜCKEN
Der Arenal am Morgen: Wir wandern über Lavafelder. Irgendwie unglaublich, dass man den höchst aktiven Arenal bei seiner Erstbesteigung 1937 für einen ganz gewöhnlichen Berg hielt. Dann mit dem Bus weiter in Richtung Vulkan Nr. 3, dem Tenorio. Nachmittags Wanderung über Hängebrücken durch den Regenwald. Auf Längen von bis zu 100 m überspannen sie den Dschungel. Uns wackeln die Knie nicht nur wegen der schaukelnden Konstruktionen. Doch schon bald macht die Angst totaler Begeisterung Platz, schließlich sieht man nicht alle Tage den Regenwald von oben! (F/A)
 

10. Reisetag:

VULKAN TENORIO - MONTEVERDE FARBENSPIEL
„Macht euch auf prächtige Farben gefasst“, kündigt Cesar an und verspricht uns nicht zu viel: Der Rio Celeste windet sich türkis leuchtend durch die sattgrüne Landschaft. Im Wald passieren wir dampfende Fumarolen und warme Quellen. Am Ende unserer Wanderung der Wasserfall des Rio Celeste: Lust auf eine kleine Abkühlung? Anschließend Busfahrt ins Monteverde-Gebiet. (F)
 

11. Reisetag:

MONTEVERDE IM NEBELWALD
Mit Cesar wandern wir in der Früh durch das Nebelwald-Reservat Monteverde. Mit geübtem Blick hält er dabei immer Ausschau nach dem Göttervogel Quetzal, einem bunten, aber leider ziemlich schüchternen Zeitgenossen ... Anschließend Freizeit - auch rund um Monteverde wird einiges an Outdoor-Aktivitäten geboten: Über den Sky Walk, ein System von Hängebrücken, in schwindelerregenden Höhen wandeln oder die eigene Höhentauglichkeit auf dem Sky Trek testen, einem gut gesicherten System aus Stahlseilen und Plattformen. (F)
 

12. Reisetag:

MONTEVERDE - SAMARA ZUM PAZIFIK
Familienbesuch! Auf der Finca der Bellos werden wir schon erwartet. Ringsherum Plantagen, auf denen Kaffee ökologisch angebaut wird. Wir bleiben auf einen Mittagsimbiss und eine Tasse - selten so guten Kaffee getrunken! Im Bus geht's weiter auf die Halbinsel Nicoya an den Strand von Samara. (F/M)
 

13. Reisetag:

SAMARA BADEFREUDEN
Freizeit am Strand: Relaxen und Schwimmen - und für die Aktiven unter uns: Biken, Delfinbeobachtung oder Reiten. (F)
 

14. Reisetag:

SAMARA FÜSSE IM SAND
Ein letzter Tag am Pazifikstrand - oder doch eine Verlängerung dranhängen? Abends treffen wir uns alle zum gemeinsamen Abschiedsessen am Beach: Costa Rica Beef und Gemüse frisch vom Grill - und dann hält uns nichts mehr: barfuß im Sand, heiße Latino-Rhythmen - unsere Party unterm Sternenhimmel. (F/A)
 

15. Reisetag:

SAMARA - SAN JOSE SCHÄTZE IN DER HAUPTSTADT
Mit dem Bus zurück nach San José. Wir schlendern mit Cesar über den Zentralmarkt - hier decken sich die Josefinos mit allem ein, was sie benötigen: Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Blumen, Haushaltswaren, Kleider etc. Anschließend zum Goldmuseum: Im unterirdischen Museumskomplex der Banco Central versteckt sich eine der größten Goldsammlungen Amerikas. (F)
 

16. Reisetag:

RÜCKFLUG VON SAN JOSE
Am Morgen Transfer zum Flughafen. Dann heißt es Abschied nehmen von Costa Rica. Flug mit Condor nach Frankfurt (Flugdauer ca. 13 Std., Zwischenlandung in Santo Domingo).
 

17. Reisetag:

ZURÜCK IN FRANKFURT
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.
 
 

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Charterflug mit Condor von Frankfurt nach San José und zurück sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Weitere Abflugsorte gegen Zuschlag auf Anfrage verfügbar
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, klimatisierten Bussen
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in den genannten Hotels, 2 Übernachtungen in einem Naturresort (Mehrbettzimmer); eine Übernachtung in einer einfachen Lodge und 2 Übernachtungen in einer Dorfunterkunft mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (Mehrbettzimmer)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Nationalparkgebühren (ca. 50 €)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Canopy-Tour Tortuguero ab ca. 35 €, Mountainbike-Tour La Fortuna ca. 50 €, Reiten La Fortuna ca. 35 €, Rafting La Fortuna ab ca. 55 €, Sky Walk Monteverde ca. 20 €, Sky Trek Monteverde ca. 35 €); Ausreisesteuer Costa Rica (ca. 20 €).
 

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 12 Teilnehmer
  • Höchstens 25 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Gruppenreise gebucht werden. 

Preis für Gruppenreise: Ab 2.739 EUR pro Person im geteilten Doppelzimmer 
Termine: Auf Anfrage

 

Tipp: Alleinreisenden bietet der Veranstalter mit der halbes Doppelzimmer Option die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.

 

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Reiseveranstalter: Marco Polo Reisen GmbH
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads