Einmal die Höhepunkte Kubas erleben

Kuba

Kuba wirklich authentisch erleben, bedeutet intensiven Kontakt mit seinen Menschen zu ermöglichen. Die Lebenssituation der Kubaner ist beispiellos - ein einfaches, nahezu mittelloses, dafür aber stark von musikalischen Rhythmen geprägtes sowie sonnenverwöhntes Leben. Bei dieser Reise durchqueren Sie die gesamte Insel von der Westprovinz Pinar del Río bis in den touristisch weniger bekannten "Wilden Osten" der Sierra Maestra. Immer wieder sind Sie zu Gast bei verschiedenen Projekten, um einen tiefen Eindruck von der Lebensweise der Kubaner zu bekommen. Die Altstadt von Havanna mit ihren restaurierten Vierteln erzählt eine andere Geschichte als die verträumten kolonialen Provinzstädte Cienfuegos und Trinidad. Im berühmten Zuckerrohrtal Valle de los Ingenios erleben Sie Zuckerrohrplantagen, wohingegen im Westen der Insel im Viñales-Tal ganz andere Akzente gesetzt werden. Authentischer geht es nicht!

Reisehöhepunkte

  • Erkundung der Stadtviertel Havannas (UNESCO)
  • Besichtigungen der faszinierenden Kolonialstädte Cienfuegos, Trinidad (UNESCO) und Santiago
  • Streifzug durch die älteste Siedlung Kubas
  • Besuch verschiedener Sozialprojekte
  • Besuch des Zuckerrohrtals: Valle de los Ingenios
  • Exkursion in die Sierra del Rosario
  • Auf den Spuren Fidel Castros: Sierra Maestra
  • Tabakplantagen im Viñales-Tal
  • Kuba vom Westen bis in den Osten komplett erleben
  • Entspannungstage am Strand

Bildergalerie

Reiseverlauf

1.Reisetag: Flug und Ankunft in Havanna

Flug nach Havanna. Fahrt in die von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklarierte Altstadt Havannas. Bezug eines Hotels im Kolonialstil. Übernachtung im Hotel. (-/-/-)

2. Reisetag: Entdeckungstour durch die Altstadt Havannas

Sie beginnen Ihre Entdeckungstour durch die faszinierende Karibikmetropole mit einem Bummel entlang des Prado und des Malecón zum Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung El Templete an der Plaza de Armas, wo Sie das Stadtmuseum im Palacio de los Capitanes Generales besuchen. Unweit von diesem besichtigen Sie auch das Rummuseum. Genießen Sie anschließend ihr Mittagessen im schönen Ambiente des Rancho Palco. Nach dem gemeinsamen Mittagsessen starten Sie eine Besichtigungsfahrt durch das moderne Viertel von Havanna Miramar, außerdem besuchen Sie u. a. den riesigen Friedhof Colón. Am Abend können Sie die Stadt auf eigene Faust erkunden. Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

3.Reisetag: Proyecto Comunitario Muraleando und Friseur "Maestro Papito"

Mit dem Kleinbus setzen Sie am Morgen die Erkundungstour der neueren Stadtteile Havannas fort und besuchen einen Stadtbezirk abseits der touristischen Sehenswürdigkeiten. Beim Besuch des Proyecto Comunitario Muraleando werden Sie erleben, wie sich die Bewohner mit viel Phantasie und Improvisation in Eigeninitiative für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in ihrem Viertel einsetzen. Anschließend sehen Sie das Wohnviertel Vedado sowie den Revolutionsplatz, fahren an der Universität von Havanna vorbei und halten im Herzen der kubanischen Hauptstadt: an der Ecke der Straßen 23. Über den Malecón fahren Sie dann zum Mittagessen ins Restaurant Bar Cabaña in der Altstadt. Nach dem Mittagessen empfängt Sie "Maestro Papito" in seinem sehenswerten Friseurgeschäft, das überaus kunstvoll mit modernen Gemälden und alten Utensilien des Friseurhandwerks dekoriert ist. Papito engagiert sich mit den Erlösen aus seinem Friseursalon bereits seit vielen Jahren in der Kunstförderung und der Ausbildung von Jugendlichen für das Friseurhandwerk. Ihm und einigen Künstlern ist es zu verdanken, dass sich die Lebensverhältnisse in seinem Viertel schon jetzt für viele verbessert haben. Wir haben auch ein paar Friseurtermine unverbindlich vorreserviert. Vielleicht möchte ja jemand einen neuen Schnitt als Souvenir mit nach Hause nehmen. Übernachtung im Hotel. (F/M/-) Projektinfo Muraleando Das Projekt Muraleando wurde 2001 von dem Künstler Manuel Diaz Baldrich ins Leben gerufen. Zunächst wollte Diaz zusammen mit einigen Kollegen in seinem Heimat-Stadtteil Lawton nur eine Werkstatt für Malerei einrichten, um insbesondere Kindern und Jugendlichen zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu verhelfen. Der Raum war knapp, der Zuspruch groß und so entschloss man sich, die Werkstatt gewissermaßen auf die Straße zu verlagern und die Häuserwände des Stadtviertels zu streichen und kunstvoll zu bemalen. Bald halfen auch ältere Bewohner dabei mit, dem Viertel mehr Glanz und Farbe zu verleihen. Binnen weniger Jahre hat das Projekt das Stadtviertel zu einem mit Leben gefüllten Kunstwerk gemacht. Überall im Viertel sieht man bemalte Fassaden, Skulpturen, und kunstvolle Installationen aus Alltagsgegenständen. Doch das Projekt greift tiefer, denn eine wichtige Rolle spielt der soziale Aspekt. Die künstlerische "Mitbestimmung" und die Veränderungen sollen das soziale Leben im Stadtteil fördern und auch ein tieferes Bewusstsein für die Umwelt entwickeln lassen. Die Wandmalereien erzählen aus dem Alltag, was die Menschen bewegt, immer mit dem Ziel, zu mehr Gemeinsinn zu motivieren und auf die Probleme des Alltags aufmerksam zu machen. Umweltverschmutzung, Krieg und Frieden oder soziale Konflikte sind einige dieser Themen, für die die Bewohner von Lawton mit Hilfe der künstlerischen Verarbeitung auch neue Lebensformen entwickeln.

4.Reisetag: Havanna - Cienfuegos - Trinidad

Sie fahren am Morgen mit dem Kleinbus in die "Perle des Südens" Cienfuegos. Nach einem kleinen Stadtrundgang und einem gemütlichen Mittagessen in der zauberhaften, auch genannten "weißen" Stadt am Meer geht es weiter die Küste entlang nach Trinidad, wo Sie am Abend ankommen werden (ca. 335 km). Übernachtung in Privatpension. (F/M/-)

5. Reisetag: Trinidad

Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Kubas. Sie unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem Sie unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor und eines der interessanten Museen über die Stadtgeschichte kennen lernen werden. Am Nachmittag gibt es heute eine kleine Auszeit am Strand der Playa Ancón. Übernachtung in Privatpension. (F/-/-)

6. Reisetag: Valle de los Ingenios - Camagüey

Ein kleiner Abstecher bringt Sie in das landschaftlich reizvoll am Fuße der Sierra del Escambray gelegene Valle de los Ingenios. Sie besichtigen den inmitten der Zuckerrohrplantagen gelegenen Wachturm Torre de Iznaga, der als Mahnmal für die Sklavenwirtschaft des 19. Jahrhunderts angesehen wird. Durch das Landesinnere geht es nach Sancti Spíritus. Sie unternehmen eine kurze Besichtigung des erstaunlich gut erhaltenen kolonialen Stadtkerns und setzen die Reise durch Cuba in Richtung Osten fort. Am Abend erreichen Sie das heutige Etappenziel Camagüey, wo Sie ein Kulturprojekt besuchen werden. Der Leiter des Förderprojektes wird Ihnen eine kurze Vorstellung über die Hilfsmaßnahmen geben, die von avenTOURa und der Schweizer Kinderhilfsorganisation Camaquito unternommen werden. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen Sie die Eindrücke noch ein wenig auf sich wirken (ca. 270 km). Übernachtung im Hotel. (F/-/A) Projektinfo Camaquito Camaquito ist eine politisch und konfessionell unabhängige, nichtstaatliche Kinderhilfsorganisation, die Kinder und Jugendliche in Cuba in den Bereichen Bildung, Sport, Kultur und Gesundheit unterstützt. Camaquito ist eine in Deutschland als gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation, die im Jahre 2001 in der Schweiz gegründet wurde. Die Projektarbeit von Camaquito konzentriert sich auf die Provinz Camagüey. Schwerpunkte sind Infrastruktur-Projekte. Spendengelder werden in die Renovierung und Erweiterung von Schulen, Kindergärten oder Gesundheitseinrichtungen investiert. Ein zweiter Schwerpunkt liegt bei der Gestaltung von Freizeitmöglichkeiten. Eines der Projekte heißt "fútbol en los barrios" (Fußball in den Stadtvierteln). Ebenfalls werden in den Außenquartieren von Camagüey soziokulturelle Projekte und Trinkwasserprojekte umgesetzt. Dank der langjährigen Projekterfahrung in Cuba und der breiten Projektstrategie kann Camaquito bedürfnisorientiert und nachhaltig Kinder und Jugendliche in Cuba unterstützen. Camaquito hat in den letzten Jahren für seine Arbeit mehrere Anerkennungen vom kubanischen Staat erhalten. Weil Cuba neben dem heiteren Gesicht eines Tropen-Paradieses auch eine andere Seite hat und Kinder und Jugendliche den Mangel bekanntlich immer zuerst zu spüren bekommen, ist Hilfe dringend gefragt. avenTOURa unterstützt das Projekt Camaquito seit der Gründung im Jahre 2001. Weitere Infos: www.camaquito.org

7. Reisetag: Camagüey - Bayamo - Sierra Maestra

Nach einem kurzen Spaziergang durch die hübsche und kulturell reich ausgestattete Provinz-Hauptstadt geht es weiter in die Ostprovinz Granma nach Bayamo. Bei der Besichtigung der zweitältesten Stadt Kubas begegnet Ihnen die Geschichte des hier begonnenen Unabhängigkeitskrieges auf Schritt und Tritt. Am Abend erreichen Sie dann Ihr idyllisch in den Bergen der Sierra Maestra gelegenes Hotel im Ort El Saltón, wo ein gemeinsames Abendessen für Sie vorbereitet ist (ca. 280 km). Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

8. Reisetag: Sierra Maestra - Basílica del Cobre - Santiago de Cuba

Nachdem Sie morgens die Hotelumgebung auf eigene Faust erkundet haben, geht es in gemütlicher Fahrt weiter durch die Sierra Maestra in Richtung Santiago de Cuba, der zweitgrößten Stadt der Insel. Auf dem Weg besuchen Sie die landesweit als Pilgerstätte bekannte Basílica del Cobre, deren Schutzpatronin Hemingway gar seinen Nobelpreis widmete. Am Abend Ankunft in Santiago und Bezug des Hotels mitten im Zentrum. Übernachtung im Hotel (ca. 110 km). (F/-/-)

9. Reisetag: Santiago de Cuba- Castillo del Morro

Heute besuchen wir die Moncada- Kaserne, bei deren Überfall die Revolution vor 50 Jahren eingeleitet wurde. Beim Park Céspedez besichtigen Sie das Casa Velazquez, das älteste Haus Kubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete 1959 Fidel Castro den Sieg der Revolution. Zum Ausklang des Tages erleben wir die herrliche Abendstimmung auf der Morro-Festung am Eingang der Santiago-Bucht. Warum Santiago als heißestes Pflaster der kubanischen Rhythmen gilt, können Sie am Abend bei einem Besuch des beliebten Tanzlokals Casa de la Trova erleben. Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

10. Reisetag: Santiago de Cuba - Baracoa

Wir nehmen Abschied von Santiago de Cuba und fahren mit einem kurzen Stopp in Guantánamo über den spektakulären Höhen - Pass "La Farola" nach Baracoa, der ältesten Stadt Cubas. Ankunft in Baracoa am späten Nachmittag. Willkommen im Humboldt-Nationalpark (ca. 230 km)! Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

11. Reisetag: Baracoa - Humboldt-Nationalpark / Finca Duaba

Die Natur des faszinierenden Humboldt-Nationalparks erkunden wir heute bei einer kleinen Wanderung entlang des Flusses Duaba. An einer kleinen Naturfinca stärken wir uns zu Mittag. Der breite Fluss lädt uns dann zu einem erfrischenden Bad ein - wir verbringen den Nachmittag dort entspannt, bevor es zurück zu unserem Hotel geht und der letzte Tag im wilden Osten Kubas zu Ende geht. Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

12. Reisetag: Baracoa - Havanna - Las Terrazas / Sierra del Rosario

Bevor es per Flugzeug zurück nach Havanna geht, lernen Sie bei einem kurzen Stadtrundgang morgens die 1512 gegründete Stadt Baracoa kennen. Vom Flughafen Havanna ist es nur etwa eine Stunde bis zum komfortablen und wunderschön im Herzen der Sierra del Rosario gelegenen Hotel Moka der Comunidad Las Terrazas. Sofern Zeit bleibt, kann eine kleine Wanderung oder Bootstour auf einem nahe gelegenen See unternommen werden. Lohnend ist auch ein Besuch des Gemeinderestaurants bei Mercedes, dessen Terrasse einen schönen Ausblick auf den idyllischen Ort bietet (ca. 80 km). Übernachtung im Hotel. (F/-/-)

13. Reisetag: Las Terrazas - Kunstprojekt Patio de Pelegrín - Viñales

Beim Besuch einzelner Einrichtungen der Comunidad Las Terrazas wird Ihnen ein Modellprojekt vorgestellt, welches für Kuba noch einmalig ist. Getreu der Prinzipien der Nachhaltigkeit soll der Tourismus hier zum Schutz der Natur und der Entwicklung der Gemeinde beitragen. Die Schönheit der Landschaft erleben Sie dann auch während einer naturkundlich geführten Exkursion durch die Sierra del Rosario. Bei einer alten Kaffeefinca wird ein Mittagessen serviert. Entspannung finden Sie bei einem erfrischenden Bad unter kleinen Wasserfällen. Am Nachmittag Weiterfahrt in Richtung der landschaftlich schönsten Region Kubas: Viñales. Beim Dorf Puerta del Golpe besuchen wir das Künstlerprojekt El Patio de Pelegrín. Zusammentreffen mit den Kindern und Jugendlichen, die hier einen Kunstworkshop besuchen. Am Nachmittag Fahrt nach Viñales und Bezug Ihres Hotels im Viñales-Tal (ca. 160 km). Übernachtung im Hotel. (F/M/-) Projektinfo El Patio de Pelegrín Der Künstler Mario Pelegrín entschied sich eines Tages, aus dem ca. 2.500 m² großen Gelände hinter seinem Haus einen Ort der Kunst und Begegnung für die ländliche Bevölkerung zu schaffen. Insbesondere Kindern und Jugendlichen wird hier mit einem ersten Zugang zum künstlerischen Schaffen und zur Entwicklung der eigenen Kreativität eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht. Auch Koch-, Handwerks- oder Tanz- und Musikkurse stehen unter Anleitung erfahrener Kunsterzieher inzwischen auf dem Programm. Mario Pelegrín schafft es, alle zu begeistern und sorgt so für einen regen Austausch zwischen den Besuchern. An diesem lebendigen Ort machen die Besucher im Nu Bekanntschaft mit Dichtern, Musikern, Kindern, Tabakdrehern, ausgezeichneten Köchinnen, Tänzerinnen und sogar Kunsthandwerkern. Das Projekt hat für seine positive Auswirkung auf die lokale Bevölkerung bereits mehrere Preise erhalten, darunter den Preis der "kunsthandwerklichen Geschicklichkeit" des kubanischen Kulturgüterfonds sowie den der kubanischen Handwerker- und Künstlervereinigung (ACAA).

14. Reisetag: Viñales

Nach einer leichten Wanderung (nur festes Schuhwerk, keine Wanderschuhe nötig) durch das idyllische Viñales-Tal empfängt Sie der Tabakbauer Paco auf seiner Finca. Je nach Jahreszeit können Sie die Techniken der Bepflanzung, Ernte oder Trocknung des Tabaks kennen lernen. Auf ihrer Terrasse wird Ihnen dann die Señora des Hauses ein köstliches landestypisches Mittagessen servieren, bei dem Sie sich in einem sehr authentischen Rahmen mit der Familie und den Arbeitern des Hofes austauschen können. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Exkursion durch den Höhlenkomplex von Santo Tomás, dem zweitgrößten Lateinamerikas (bitte Schuhe mit gutem Profil mitnehmen). Am Abend empfehlen wir die Plaza Viñales, wo Sie im Kulturzentrum Polo Montañez den Klängen von jungen kubanischen Talenten lauschen können. Übernachtung im Hotel. (F/M/-)

15. - 19.Reisetag: Verlängerung im Badehotel

Vier Verlängerungsnächte im Hotel Cayo Levisa (Vollpension) oder im Hotel Breezes Jibacoa (AI) mit einem separaten Transfer zu Ihrem Badehotel runden die Reise ab. Von dort aus geht es nach Ihrem Aufenthalt zurück zum Flughafen Havanna. Die Transferzeit zum Flughafen beträgt von Cayo Levisa aus ca. 2,5 Stunden, von Jibacoa aus ca. 1,5 Stunden. Übernachtungen im Hotel. 4x(F/M/A)

20. Reisetag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.



Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Leistungen

Enthaltene Leistungen:

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Air France (andere Abflughäfen auf Anfrage) oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.13)
  • deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflug Baracoa - Havanna in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.13)
  • alle Fahrten und Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Einreisekarte (Visum)
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 16 Ü in Hotels im DZ
  • 2 Ü in Privatpension
  • Mahlzeiten: 18xF, 6xM, 2xA


Nicht enthaltene Leistungen:

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren in Kuba (ca. 25 CUC); optionale Ausflüge und Aktivitäten; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.13; Trinkgelder; Persönliches

Teilnehmerzahl

  • Mindestens 6 Teilnehmer
  • Höchstens 12 Teilnehmer

Termine & Preise

Die Reise kann als Gruppenreise oder Individualreise gebucht werden. 

Preis für Gruppenreise: Ab 3.100 EUR pro Person im Doppelzimmer
Termine: Auf Anfrage

 

Buchungsanfrage

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 2

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 3

 
 

Reiseteilnehmer Nr. 4

 
 
Ich möchte mich von 'einmal im leben' inspirieren lassen und abonniere den Email-Newsletter.

Generelle Hinweise

Zusatzinformationen:

Diese Reise wird von einem DIAMIR-Partner veranstaltet. Für Buchungen und Durchführung der Reise gelten ausschließlich die AGB unseres Partner-Veranstalters, welche wir Ihnen auf Anfrage gerne zusenden.

Reiseveranstalter: DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
(AGBs des Reiseveranstalters)

Downloads